Schwäbische Alb

Weißt du, wie viel …

 

… Sternlein stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du, wie viel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott der Herr hat sie gezählet,
dass ihm auch nicht eines fehlet
|: an der ganzen großen Zahl. 😐

Weißt du, wie viel Mücklein spielen
in der heißen Sonnenglut,
wie viel Fischlein auch sich kühlen
in der hellen Wasserflut?
Gott der Herr rief sie mit Namen,
dass sie all ins Leben kamen,
|: dass sie nun so fröhlich sind. 😐

Weißt du, wie viel Kinder frühe
stehn aus ihren Bettlein auf,
dass sie ohne Sorg und Mühe
fröhlich sind im Tageslauf?
Gott im Himmel hat an allen
seine Lust, sein Wohlgefallen,
|: kennt auch dich und hat dich lieb. 😐

Heutige Textfassung des 1837 vom Pfarrer und Dichter Wilhelm Hey geschaffenen Volks- und Kinderliedes.

 

Quelle:
Seite „Weißt du, wie viel Sternlein stehen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. Mai 2019, 03:30 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wei%C3%9Ft_du,_wie_viel_Sternlein_stehen&oldid=188856777(Abgerufen: 6. Juli 2019, 00:34 UTC)

Der Mond ist aufgegangen, die goldnen …

Mondaufgang über den Stauferbergen, 2:39 Uhr Normalzeit / 3.39 MES(chummel)Z

… Sternlein prangen
Am Himmel hell und klar:
Der Wald steht schwarz und schweiget,
Und aus den Wiesen steiget
Der weiße Nebel wunderbar

Abendlied und Gedicht von Matthias Claudius